Reisekostenpauschalen 2020: Neue Auslandspauschalen stehen fest

Am 19. November 2019 hat das Bundesministerium für Finanzen das BMF-Schreiben zu den neuen Reisekostenpauschalen 2020 veröffentlicht. 

Was sind Reisekostenpauschalen?

Verpflegungsmehraufwendungen können immer dann steuerlich abgesetzt werden, wenn es sich um eine betrieblich und beruflich veranlasste Dienstreise handelt. Um die Ermittlung der Verpflegungsmehraufwendungen zu vereinfachen, gelten die so genannten Reisekostenpauschalen. Hierzu zählen die Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten.

Reisekostenpauschalen 2020 Ausland

Erst kürzlich wurden die neuen Inlandspauschalen 2020 veröffentlicht. Jetzt folgen die Auslandspauschalen. Diese umfassen grundsätzlich:

  • die Auswärtstätigkeiten im Ausland, bei denen ein Grenzübertritt zwischen dem Inland und dem Ausland erfolgt
  • und jene die ausschließlich im Ausland stattfinden.

Das Bundesfinanzministerium passt die Auslandspauschalen jedes Jahr an. So gelten je nach Zielland und Dauer der Auswärtstätigkeiten dabei unterschiedliche Reisekostenpauschalen. 

Änderungen der  Reisekostenpauschalen 2020 

In insgesamt 45 Ländern bzw. Regionen gibt es 2020 Änderungen bei den Pauschalen. Im Vergleich zum Vorjahr erfolgt für 10 Länder eine wesentliche Erhöhung der Übernachtungspauschalen 2020: Äthiopien, Bangladesch, Burkina Faso, Kroatien, Litauen, Mexiko, Namibia, Pakistan, Peru und Sudan. Besonders stark hingegen sinkt der Pauschbetrag für Übernachtungskosten in Nigeria und Gabun.

Reisekostenpauschalen 2020:
Das ist für die Berechnung zu beachten

Für die Pauschalenberechnung wird zwischen eintägigen und mehrtägigen Auslandsreisen unterschieden. Für die Reisekostenpauschalen 2020 hat das Bundesministerium für Finanzen die nachfolgenden Vorgaben festgelegt.

Bei eintägige Reisen in das Ausland ist der entsprechende Pauschbetrag des letzten Tätigkeitsortes im Ausland maßgebend.

Bei mehrtägigen Auslandsreisen gilt:

  • Bei der Anreise (in das Ausland oder in das Inland) jeweils ohne Tätigwerden berechnet sich die Verpflegungspauschale jeweils nach dem Ort, den der Reisende vor 24 Uhr Ortszeit erreicht hat.
  • Bei der Abreise (von Ausland oder vom Inland) setzt er den Betrag des letzten Tätigkeitsortes ein.
  • Für Zwischentage (Tage mit 24 Stunden Abwesenheit) gilt in der Regel der Betrag des Ortes, den der Arbeitnehmer vor 24 Uhr Ortszeit erreicht.

Für alle Länder, die in der offiziellen Tabelle des Bundesfinanzministeriums nicht miteinbezogen sind, gilt die luxemburgische Pauschale. Einen Download für die offizielle Tabelle der Auslandspauschalen 2020 finden Sie hier:

Auslandspauschalen 2020

Mit HRworks der Universal HR Software werden die neuen Auslandspauschalen 2020 automatisch berechnet. Entdecken Sie noch weitere Funktionen der Software. In nur einer universalen Anwendung bietet HRworks alles, was HR-Abteilungen für ihren zukunftsfähigen Alltag brauchen. Mit zahlreichen Funktionen in den Bereichen Personal-, Zeit- und Reisemanagement sowie Corporate Benefits sorgt HRworks für effizientes HR Management. Testen Sie HRworks jetzt kostenlos.

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

reisekosten-abrechnen