Reisekostenabrechnung: Neue Sachbezugswerte für Mahlzeiten

    Reisekostenabrechnung: Neue Sachbezugswerte für Mahlzeiten

    Denken Sie bei Ihrer Reisekostenabrechnung daran, dass die Sachbezugswerte für ein Mittag- bzw. Abendessen seit dem 01.01.2012 auf 2,87 € angehoben wurden. Im Vorjahr lag der Wert bei 2,83 €. Der Sachbezugswert für ein Frühstück liegt weiterhin bei 1,57 €.

    BMF Schreiben Sachbezüge

    Wann sind bei Reisekostenabrechnungen Sachbezüge anzusetzen?

    Sachbezugswerte sind anzusetzen, wenn ein Mitarbeiter von seinem Arbeitgeber kostenlose Mahlzeiten gewährt bekommt, z.B. das Abendessen bei einer Vertriebstagung.

    Für diesen geldwerten Vorteil – der Mitarbeiter isst schließlich kostenlos – wird der Sachbezug angesetzt. Dabei kann der Sachbezugswert zum persönlichen Lohnsteuersatz des Mitarbeiters versteuert oder in voller Höhe (1,57 € für Frühstück/ 2,87 € für Mittag- bzw. Abendessen) einbehalten werden.

    Wie verhält es sich bei dem Frühstück, das der Mitarbeiter während einer Geschäftsreise erhält?

    Auch wenn das Frühstück auf der Hotelrechnung mit z.B. 25,00 € ausgewiesen ist, kann für die Mahlzeit der Sachbezug in Höhe von 1,57 € bei der Reisekostenabrechnung gekürzt bzw. lohnversteuert werden.

    Voraussetzungen:

    • Der Mitarbeiter bekommt die Kosten für das Frühstück von seinem Arbeitgeber erstattet
    • die Hotelrechnung ist auf die Adresse des Arbeitgebers (nicht die private Anschrift des Mitarbeiters!) ausgestellt.

    In diesem Sinne: Lassen Sie es sich schmecken!

    Dies könnte Sie auch interessieren