Ergänztes BMF-Schreiben zur Reform des steuerlichen Reisekostenrechts

Mit dem “Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts” wurden die Bestimmungen zum steuerlichen Reisekostenrecht neu geregelt (Bundesgesetzblatt Teil 1 vom 25. Februar 2013 S. 285 ff).
Am 30. September 2013 hatte das Bundesfinanzministerium ein Anwenderschreiben dazu erstellt.

Ein Jahr später ist das BMF-Schreiben vom 30. September 2013 gegenstandslos. Am 24. Oktober 2014 erschien das “Ergänztes BMF-Schreiben zur Reform des steuerlichen Reisekostenrechts” und ersetzt das BMF-Schreiben aus 2013. reisekosten.de hatte die Ergänzung bereits angekündigt.

Von 52 auf 62 Seiten ist das BMF-Schreiben angewachsen, weitere Fallbeispiele sollen die Vorschriften, die bei der Abrechnung von Reisekosten zu beachten sind verdeutlichen.

Neue Regelungen bei Ihrer Reisekostenabrechnung 2014/2015

reisekosten.de wird die Serie “Das neue Reisekostenrecht anhand von Praxisbeispielen” erweitern und Ihnen zeigen, welche Regelungen nun präzisiert, angepasst oder vielleicht komplett geändert wurden.
Das ergänzende BMF-Schreiben tritt bis auf eine Ausnahme rückwirkend zum 01. Januar 2014 in Kraft. Lediglich die Regelungen für Mahlzeiten im Flugzeug, Schiff oder Zug können auch erst ab 01. Januar 2015 angewandt werden.

Sie finden das BMF-Schreiben vom 24. Oktober 2014 zum Download auf den Seiten des Bundesfinanzministeriums. Änderungen sind durch Fettdruck dargestellt.

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Ergänzendes BMF-Schreiben erwartetFür eine Handvoll Nüsse