Sachbezüge: Neue Sachbezugswerte für Mahlzeiten 2017

Foto: © brandmarke / pixelio.de
Ab Januar 2017 gelten neue Sachbezugswerte für Mahlzeiten. Diese gehen aus der “Neunten Verordnung zur Änderung der Sozialverischerungsentgeltverordnung” (SvEV) hervor, die am 04. November 2016 vom Bundesrat beschlossen wurde.

Der Monatswert für Verpflegung wird von 236 Euro auf 241 Euro angehoben. Damit geht die Erhöhung des Sachbezugswertes für ein Frühstück von 1,67 Euro auf 1,70 Euro einher. Der Sachbezugwert für Mittag- und Abendessen wird von 3,10 Euro auf 3,17 Euro pro Mahlzeit angehoben.

  • Frühstück 1,70 Euro
  • Mittagessen 3,17 Euro
  • Abendessen 3,17 Euro

Die neuen Sachbezugswerte für Verpflegung und Unterkunft sollen damit an die Entwicklung der Verbraucherendpreise angepasst werden.

2 Gedanken zu “Sachbezüge: Neue Sachbezugswerte für Mahlzeiten 2017

  1. Hallo ,

    Die neuen Sachbezugswerte für Mahlzeiten sind erhöht
    Meine Frage hierzu ist, wo befinden sich diese Werte bzw. wie rechne ich die Reisekosten richtig ab?
    Können Sie mir erklären was sind die Sachbezugswerte.
    Bin neu in diesem Bereich und habe diese Neuerungen auch bekommen mit der Bitte um Prüfung kann aber nicht nachvollziehen wo sich diese Werte befinden

    Bitte um Ihre Unterstützung

    • Hallo,

      die Sachbezugswerte, Pauschalen sowie alle weiteren Regelungen rund um die Reisekostenabrechnung werden vom Bundesfinanzministerium festgelegt. Alle Regelungen finden Sie jedoch auch hier auf reisekosten.de einfach erklärt, meist mit Link zu den entsprechenden BMF-Schreiben.

      Lesen Sie sich doch zur Einführung die Lexikonartikel “Reisekosten” und “Sachbezug” durch. Danach haben Sie bestimmt einen Überblick darüber, was es mit der Abrechnung der Reisekosten auf sich hat. 🙂

      Viele Grüße
      Janine Baumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.